Aktenplan des Studierendenparlamentes

Seit dem 1. August 2018 gilt erstmals für die Geschäfte des Studierendenparlamentes, seines Präsidiums und seiner Ausschüsse ein Aktenplan. Nach den Vorgaben des Hamburgischen Transparenzgesetzes sind die Aktenpläne öffentlicher Einrichtungen zu veröffentlichen.

Der Präsident des Studierendenparlamentes hat am heutigen Mittwoch, 1. August 2018, eine Registraturrichtlinie für die Geschäftsgänge des Studierendenparlamentes, seines Präsidiums und seiner Ausschüsse erlassen. 

Durch diese Maßnahme wird mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit in die Prozesse des Studierendenparlament und vor allem das Präsidium des Studierendenparlamentes gebracht. 

Der Aktenplan ist - ganz nach den Vorgaben des Transparenzgesetzes - jederzeit öffentlich einsehbar.

>>> zur Registraturrichtlinie

>>> zum Aktenplan